Archive for November 1st, 2010

Hinweise zu den Abschiedskarten-Motiven

Montag, November 1st, 2010

Durch einiges Feedback aus den Kliniken möchten wir heute einige Hinweise zu den Motiven, die für Abschiedskarten verwendet werden, geben.

So hat sich herausgestellt, dass folgende Motive von den Kliniken nicht gerne herausgegeben werden:

– Christliche Motive (Kreuze, Bibeln, betende Hände, Kerzen usw.)
– Florale Motive (ausschließlich Blüten usw.)
– Tiermotive, die eher weniger zum Thema passen (Tiere wie Löwen, Fasane, Elefanten usw. vor allem wenn sie sehr „realistisch“ gearbeitet sind – kindgerecht ist hierbei unproblematisch)

Wir möchten erläutern, welche Gründe hinter dieser Auswahl durch die Kliniken stecken:

– In Deutschland sind nur rund 2/3 der Bevölkerung christlichen Glaubens, mit eher abnehmender Tendenz. Es gibt also durchaus immer wieder Menschen, deren Glauben sich mit diesen Motiven nur schwer vereinbaren lässt.

– Laut den Hebammen wühlen christliche Motive die Eltern teils noch mehr auf. Dies könnte damit zusammen hängen, dass die typischen Trauermotive wie „betende Hände“, „Kreuz mit Kerze oder Zweig“ usw. unweigerlich mit Tod, Trauer und Verlust verbunden sind. Zwar passiert genau dies den Eltern in eben jenem Augenblick, die meisten können dies aber noch nicht ganz begreifen. Eine Erinnerungskarte an das geliebte Kind mit einem solchen Ausdruck von Tod und Trauer auf dem Deckblatt ist dann nur schwer zu ertragen. Vor allem, weil es eben so völlig kontrovers zu dem ist, was so ein kleines Baby „normalerweise“ bei seiner Ankunft an Motiven mitgegeben bekommt.

– Florale Motive sind oft zu „fröhlich“ oder einfach zu „allgemein“. Eine solche Abschiedskarte ist letztlich genau das, was das Wort schon sagt: Eine Karte zum Abschied vom Kind. Sie sollte vom Motiv von daher nicht zu sehr verallgemeinert werden – und beispielsweise genausogut als eine Art Geburtstags- oder Glückwunschkarte verwendet werden. Dasselbe gilt bei zu realistischen Tiermotiven. Natürlich sind auch Motive wie Lebensmittel, Weihnachtssymbole (Ausnahme: Engel), Weinreben usw. nicht geeignet.

Die meisten der hier ankommenden Abschiedskarten sind von den Motiven her sehr liebevoll und kindgerecht. Besonders gerne werden laut den Hebammen Motive genommen, die folgende Themen beinhalten:

– Schmetterlingsmotive (nicht zu realistisch gearbeitet! also beispielsweise lieber keine Fotos von „echten“ Schmetterlingen)
– Engel
– Babys oder kindgerechte Motive (Bärchen; Sonne, Mond und Sterne usw.)

Wichtig: Wir geben bisher alle Karten – es sei denn sie sind beschädigt oder vom Material her ungeeignet (beispielsweise auf 80g Papier oder größer als DIN A4) – mit in die Boxen! Sie werden also auch verteilt, wenn sie die o.g. Motive enthalten! Für die Verwendung in den Kliniken selbst können wir aber nicht zu 100% garantieren, darum empfehlen wir allen Kartenbastlerinnen sich an den von den Kliniken geäußerten Empfehlungen zu orientieren. Somit kann man sicher davon ausgehen, dass die Karten sehr gerne verwendet und sehr, sehr von den Eltern geliebt werden!
Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie im Forum unter www.frauenworte.de –> Unterrubrik Schmetterlingskinder –> Projektforum