Archive for Oktober, 2010

Bedarfsmeldung 25.10.2010

Montag, Oktober 25th, 2010

Priorität 1++

Abschiedskarten

Priorität 1:

Einschlagtücher in Größe 2

Sets in Größe 2

Sets in Größe 3

Einschlagtücher in Größe 3

Windeln in weiß

Priorität 2:

Mützchen pastellfarben in Gr 2

Regenwurmsöckchen

Gebundene Engel aus Märchenwolle (Anleitung unter „Sonstiges“)

Einschlagtücher in Gr 1

Abschiedskerzen

Abschiedskörbchen

Prio 3:

alles weitere

Bedarfsmeldung Sachspenden:

Zurzeit wird vor allem Druckerpapier und weiße Wolle benötigt.

Liste der eingegangenen Sendungen

Sonntag, Oktober 24th, 2010

Da in letzter Zeit viele Pakete hier OHNE ein gültige E-Mail Adresse ankommen und darum eine große Verunsicherung entstanden ist, werden wir ab sofort versuchen, in 2-4 Wochen Abständen eine Liste mit den Namen der Absendern hier zu veröffentlichen. Die Namen sind natürlich aus Datenschutzgründen nur angedeutet, werden aber ausreichen, damit jede von Euch ihren Namen hier entdeckt und somit beruhigt sein kann, dass das Paket angekommen ist.

ACHTUNG: Dies bedeutet nicht, dass das Paket auch ausgepackt wurde – wird vermerken uns lediglich den Namen und die Stadt des Absenders! Die Pakete werden aus den hier schon erläuterten Gründen der vereinfachten Arbeitsabläufe weiterhin nur 1-2mal pro Quartal ausgepackt und fotografiert.

Falls ihr mehrere Pakete verschickt habt, ist Euer Name trotzdem nur EINMAL vermerkt!

Und hier die Absender der vergangenen 8-10 Wochen:

  1.  Margit P. aus C.
  2. Brigitte H. aus B.
  3. Ulla S. aus B.
  4. Petra W. aus B.
  5. Anke B. aus W.
  6. Heike H. aus B.
  7. Erika P. aus S.
  8. Ulrike B. aus L.
  9. Dagmar S. aus K.
  10. Cornelia P. aus L.
  11. Heike F. aus N.
  12. Ulrike K. aus S.
  13. Christine P. aus W.
  14. Gabi P. aus H.
  15. Elke T. aus B.
  16. Silke H. aus L.
  17. Ingrid M. aus A.
  18. Susanne S. aus S.
  19. Anja G. aus H.
  20. Ingrid B. aus S.
  21. Astrid J. aus B.
  22. T. aus B.
  23. Hannelore A. aus B.
  24. Name unleserlich aus L.
  25. Annegret S. aus D.
  26. Melanie V. aus S.
  27. Petra A. ausM.
  28. Marina L. aus W.
  29. Jutta M. aus N.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Was, wenn mein Name nicht hier zu finden ist, ich aber trotzdem ein Paket verschickt habe?

In diesem Fall war vermutlich der Absender-Name unleserlich. Bitte überprüft Eure Sendungsverfolg über die Online-Tools von DHL und Hermes.

Stoffe und Wolle können ab sofort zur Verfügung gestellt werden

Sonntag, Oktober 24th, 2010

In den letzten Monaten haben die Sendungen der Kleidchen nicht in demselben Maße zugenommen wie die Bestellungen der Kliniken, was uns ein wenig Sorgen bereitet.

Dafür haben wir verstärkt bemerkt, dass es viele Frauen gibt, die uns gerne helfen würden, denen es finanziell aber nicht immer möglich ist, passende Stoffe und Wollsorten zu kaufen und für uns zu verarbeiten.

Nach einigen Beratungen haben wir uns darum entschlossen, einen kleinen Teil der Stoffe und Wollen vom Verein aus zu finanzieren und unseren Helferinnen bei Bedarf zur Verfügung zu stellen. Wie viele bereits wissen, hatten wir lange Zeit gehofft, dies durch gespendete Stoffe und Wollen dauerhaft anbieten zu können. Leider hat sich das nicht umsetzen lassen, da einfach viel zu wenig gespendete Wolle und Stoffe hier ankamen. Zudem waren viele der eingesendeten Woll- und Stoffspenden nicht verwendbar (da zu dunkel oder beschädigt) und konnten von den Handarbeiterinnen nicht verarbeitet werden.

Ab sofort gilt also: Jeder, der für uns stricken, häkeln oder nähen möchte, kann uns mit einer E-Mail um die dafür benötigte Wolle oder Stoffe bitten.

Wir möchten trotzdem zu bedenken geben: Die Klinikaktion ist auf Dauer nur zu finanzieren und aufrecht zu erhalten, wenn der Großteil der in den Boxen enthaltenen Sachen wie Kleidung, Kerzen, Körbchen, Karten usw. nicht mitfinanziert werden müssen, sondern uns auf gespendeter Basis erreichen!

Wir möchten jedoch auch all jenen Frauen, die gerne mithelfen würden, dies aber aus finanziellem Engpass heraus nicht können, eine Chance geben, diese Hilfe – die wir so dringend benötigen! – leisten zu können.

Wer also Stoffe oder Wolle benötigt, kann gerne eine E-Mail schreiben an: daniela@klinikaktion-der-schmetterlingskinder.de

 In diesem zusammenhang wären wir sehr dankbar für eine Möglichkeit, Stoffe und Wolle rabattiert bei größeren Herstellern kaufen zu können!

Falls also jemand von Ihnen die Möglichkeit einer Vermittlung zu solch einer Gelegenheit sieht, wären wir für eine Kontaktaufnahme dankbar!

Vielen Dank für all die wichtige Hilfe!!!

Zwischen-Bedarfsmeldung Windeln

Montag, Oktober 11th, 2010

Nach Durchsicht der Bestände ist uns aufgefallen, dass wir einen hohen Bedarf an Windelhöschen in weiß haben.

Hier noch einmal die Strickanleitung:

Beliebig viele Maschen anschlagen (Nadelstärke 3-4, zwischen 20 und 40 Maschen). In jeder 2. Reihe rechts und links die vorletzte Masche mit der drittletzten zusammenstricken, bis nur noch zwischen 5 und 10 Maschen übrig sind.

Dann mit dieser Maschenzahl einige Reihen weiterstricken (4-8 Reihen) und dann wieder in jeder 2. Reihe an den Ränden beidseitig 1 Masche zunehmen, bis man zwischen 16 und 34 Maschen erreicht hat. Nun noch einmal einige Reihen hochstricken, abketten.
Es empfiehlt sich, die dritte und drittletzte Reihe im Lochmuster zu stricken, damit man den Bindefaden für die Windel dort einfädeln kann.

Sets in Größe 2

Sonntag, Oktober 3rd, 2010

in den letzten Monaten ist uns aufgefallen, dass wir stetig zu wenig Sachen in Größe 2 haben.

Die Sachen in Größe 2 werden genauso zahlreich ausgegeben und benutzt wie in Größe 1, darum ist der Bedarf also in etwa gleich groß.

Wir geben bei einer Durchschnittsbox 6 Einsersachen und 6 Zweiersachen heraus.

Bei den 6 Zweiersachen mögen wir es eigentlich sehr gerne, wenn wir auch 1-2 Sets dazu geben können.

Leider kommt hier fast nichts mehr in Größe 2 als Set an, darum wollte ich hier mal ein paar Erläuterungen schreiben, um vielleicht die Lust an der Produktion von 2er Sets anzuregen und um Unsicherheiten auszuräumen.

2er Sets haben ganz besondere Anforderungen – zum einen sollten sie erst ab der 23. SSW gearbeitet werden, zum anderen müssen sie super leicht zu handhaben sein, weil die Babies eben noch sehr klein und zart sind, gerade die Ärmchen und Beinchen können nicht „rau“ angefasst werden (also nicht durch ein enges Ärmelchen oder Beinchen „gefädelt“.

Für 2er Sets eignen sich daher besonders gut:

Pulloverchen oder Flügelhemdchen und Pucksack – der Pucksack mit einem sehr gut dehnbaren Bund (eure Hand muss mühelos hineingreifen können!), die Pulloverärmelchen bzw. Flügelhemdchenärmelchen nicht zusammengenäht, sondern nur durch Schnüre oder Knöpfchen verschließbar.

Kleidchen, (also Mädchenkleider/röckchen) die komplett zu öffnen sind (auf der Website gibt es dafür eine Nähanleitung). Hier wäre es sehr von Vorteil, auch eine geeignete Windel mit zu arbeiten!

Strampelsäckchen mit Ärmeln, die Ärmel sollten auch hier nicht komplett geschlossen sein!

Hosen sind in dieser Größe eher ungeeignet!

Von der Größe her sollte man sich an diesen Maßen orientieren:

Oberteil und Pucksack überlappend übereinander gelegt sollte die maximale Gesamtlänge von 23-24cm nicht überschreiten.

Die Breite der Oberbekleidungsstücke sollte zwischen 10 und 13cm liegen.
Die Maximalbreite des Pucksacks sollte 15cm nicht überschreiten (Umfang also maximal 30cm) und min. 10cm haben (20cm Umfang).

Wenn ihr passende Mützchen dazu strickt: Umfang zwischen 18 und 24cm, Durchmesser zwischen 5 und 7 cm, Länge min. 8cm!

Ich hoffe, dass diese Angaben euch ein bißchen Lust darauf machen, diese kleinen Sets zu werkeln

Übrigens fehlen uns hier auch noch Anleitungen, die genau auf die og Maße geschrieben werden – wer also Lust hat, kann dies gerne übernehmen und uns mailen: daniela@klinikaktion-der-schmetterlingskinder.de