Archive for Januar 7th, 2010

Rückblick 2009

Donnerstag, Januar 7th, 2010

Im Jahr 2009 konnten wir durch die unglaubliche Unterstützung von all unseren fleißigen Helferinnen

50 Kliniken

mit Klinikboxen versorgen.

Einige von diesen Kliniken haben bereits Nachbestellungen geordert.

Das Feedback aus den Kliniken ist durchweg positiv. Sowohl Hebammen und Ärzte als natürlich auch die Sternenkindereltern sind sehr dankbar für die bisher nicht vorhandene Möglichkeit, ihre Kinder zu bekleiden.

Zahlreiche der betroffenen Eltern haben bisher auch die Möglichkeit genutzt, sich in ihrer Trauer und ihrem Schmerz an die Hilfsangebote des Vereins Frauenworte e.V. zu wenden.

Viele Eltern sind sehr dankbar dafür, bereits in der Klinik eine Liste mit regionalen Kontaktstellen zur Hand zu haben, an die sie sich in der kommenden Zeit hilfesuchend wenden können  – seien es Bestattungsinstitute, Selbsthilfegruppen oder überregionale Trauer-Hilfsnetzwerke.

Was die Eltern jedoch besonders wertschätzen, sind die Erinnerungsstücke, die für sie einen unsagbaren Schatz darstellen. Des Weiteren sind sie unendlich dankbar dafür, dass durch die Kleidung ihrer Kinder oft wunderschöne Fotos zum Andenken entstehen, die sie sogar ihren Freunden und Verwandten zeigen können, ohne dabei jemanden zu überfordern.

Des Weiteren ist die Rückmeldung seitens Klinikpersonal und Eltern jene, dass auch die zahlreichen Informationsschreiben, die den Eltern den Weg in der schweren Situation weisen, gut angenommen werden und den Eltern helfen, die richtigen Entscheidungen abzuwägen und zu treffen.

Auch die Abschiedskarten, die mit so viel Liebe hergestellt wurden, sind für viele Eltern ein kostbarer Schatz.

Die Hauptaussage ist jedoch diese:

Die betroffenen Eltern sind unendlich dankbar, dass es Menschen „da draußen“ gibt, die sich ihnen annehmen, die mit so viel Liebe und Sorgfalt und Anteilnahme die wunderschönen Dinge fertigen, die ihnen in der schweren Situation eine Stütze sind.

Für diese Anteilnahme und Liebe sind die betroffenen Eltern am dankbarsten und das Klinikpersonal am gerührtesten.

Wir danken all jenen, die dies ermöglicht haben, aus ganzem Herzen.

Im Jahr 2010 möchten wir noch viele weitere Kliniken mit Boxen ausstatten, mit der Hoffnung, noch sehr viel mehr betroffenen Eltern in ihrer schwersten Stunde Kraft und Trost spenden zu können und die Würde der kleinen Menschlein weiterhin zu sichern.

Vielen Dank für jede helfende Hand, die uns dies möglich macht – sei es mit der Fertigung der Kleider, mit Bastelarbeiten, mit tatkräftiger Hilfe in den Kliniken vor Ort oder durch Geld- und Sachspenden!