Archive for Juli 28th, 2009

Wichtig: Applikationen – Erläuterung

Dienstag, Juli 28th, 2009

Hallo ihr lieben fleißigen Helferinnen,

heute möchten wir noch eine kleine Erläuterung zum Thema „Erinnerungsstücke und Applikationen“ geben.

Wie viele bereits wissen, ist vor einigen Zeiten die Idee von Crische aus dem HS-Forum aufgekommen, die Kleidungsstücke mit Erinnerungsstücken zu versehen.

Eine wundervolle Idee, wie wir fanden.

Was ist der Hintergrund?

Viele Eltern bereuen später, dass sie nichts „greifbares“ von ihren Kindern haben – außer vielleicht das Grab, das sie besuchen können, aber auch das ist oftmals „nur“ eine Grabstelle für viele Kinder, die diese Welt nie wirklich erblicken durften.

Einige Eltern haben im Vorfeld an diesen Aspekt gedacht und beispielsweise ein Seidentuch in zwei Teile geschnitten, die eine Hälfte bei ihrem Kind belassen und es damit beerdigt und die andere als greifbare Erinnerung aufgehoben.

Diese greifbaren Erinnerungen sind sehr wertvoll und wichtig.

Das ist der Grundgedanke für die Erinnerungsstücke und Applikationen.

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten jetzt viele Varianten gesehen, geschickt bekommen und selbst erprobt. Einiges davon war großartig, anderes erwies sich im Nachhinein als nicht so gut umsetzbar.
Darum soll hier heute noch einmal erläutert werden, wie die Kleidung bzgl. der Erinnerungsstücke aussehen sollte.

  1. Variante 1:
    Ihr strickt oder näht das Kleidungsstück und fertigt aus derselben Wolle oder demselben Stoff ein Erinnerungsstück, z.B. ein genähtes Herz, ein gestrickter Schmetterling usw. aus DEM GLEICHEN Material.  Dieses Erinnerungsstück sollte dann idealerweise lose am Kleidungsstück befestigt werden (vielleicht an das Bändchen zum Zubinden geknotet) und mit einem Schild „Zur Erinnerung / Zum Andenken“ versehen werden.
  2. Variante 2:
    Ihr strickt oder näht das Kleidungsstück und verziert es mit einer Applikation eurer Wahl. DIESE Applikation sollte dann in doppelter Ausführung vorhanden sein. Das Gegenstück schickt ihr als Erinnerungsstück mit bzw. verfahrt damit wie oben beschrieben.
  3. Variante 3:
    Ihr strickt oder näht das Kleidungsstück OHNE Applikation und OHNE Erinnerungsstück und schickt es einfach so wie es ist – dann rüsten wir es hier mit unseren eigenen Materialien gerne nach.

Wir haben in letzter Zeit viele Applikationen zum Nachrüsten von euch bekommen, haben inzwischen aber festgestellt, dass wir diese nur eingeschränkt benötigen. Das hat mehrere Gründe.

Zum einen ist es sehr wichtig, dass EINES der Erinnerungsstücke am Kleidungsstück befestigt wird. Ein gestrickter oder gehäkelter Schmetterling ist hier in den meisten Fällen nur bedingt geeignet, da die Materialunterschiede einfach zu groß sind.

Wieso ist es so wichtig, dass eines der Erinnerungsstücke BEFESTIGT wird?

Man muss sich vorstellen, dass die Eltern in den allermeisten Fällen in einer akuten Schocksituation sind. In diesen Situationen verlernt man die einfachsten Dinge. Für uns ist es absolut schlüssig, wenn wir 2 Schmetterlinge an das Kleidungsstück binden und das Erinnerungsschildchen daran befestigen, dass einer von den Schmetterlingen beim Kind bleiben und einer mitgenommen werden sollte.

In der akuten Schocksituation kann es aber oft und schnell passieren, dass diese – äußerlich absolut klare – Vorgehensweise nicht begriffen wird und entweder beide Schmetterlinge mitgenommen oder beide beim Kind belassen werden. Man hat dann zwar auch eine Erinnerung, aber der „Paar“ und „Symmetrie“-Effekt ist nicht mehr da – und der ist wichtig.

Aus eigenen Erfahrungen muss ich sagen, dass man die einfachsten Dinge in dieser Schocksituation oft nicht begreift. Ich beispielsweise konnte an diesem Tag nicht einmal meinen Namen schreiben, als ich die Geburtsurkunde beantragen sollte. Ich hatte es schlichtweg verlernt, wie ich meinen Namen schreibe.

Das zeigt vielleicht einfach noch einmal deutlich, wie „verwirrt“ man in einer solchen Situation ist. Darum sollte es den Eltern so leicht und klar verständlich wie möglich gemacht werden.

Das bedeutet also, dass wir im Moment keine gehäkelten oder gestrickten Schmetterlinge und weitere gestrickte/gehäkelte Applikationen mehr benötigen!

Die, die bereits eingegangen sind, werden natürlich trotzdem verwertet, denn es gibt ja durchaus Kleidungsstücke, zu denen sie passen.

Wir werden ab sofort alle Kleider, die nicht wie oben beschrieben bereits mit Erinnerungsstücken ausgerüstet sind, mit Filzapplikationen oder Kinderknöpfen nachrüsten, da diese in der Regel zu ALLEN Kleidungsstücken passen.

Wer uns hier also Material spenden will – dafür sind wir sehr dankbar. Geeignet sind Herzen, Sterne, Schmetterlinge usw. aus Filz und alle erdenklichen Kinderknöpfe!

Verfasst von Dani, 28.07.2009, 13:59